CBN (kubisch-kristallines Bornitrid)

CBN ist nach dem Diamant der härteste bekannte Stoff. Er wird aus Bor und Stickstoff in
einem der Diamantsynthese ähnlichen Hochdruck- und Hochtemperaturprozess hergestellt.
Vom synthetischen Diamanten unterscheidet es sich durch seine höhere thermische Stabilität.
Gegenüber konventionellen Schleifmitteln bietet CBN Vorteile beim Schleifen schwer zerspanbarer
Stähle (Härte >55 HRC). Durch den geringen Schleifscheibenverschleiß können hohe Form- und Maßgenauigkeiten leichter eingehalten werden. Mit CBN geschliffene Werkzeuge zeichnen sich
darüber hinaus auch durch eine höhere Standzeit aus, da das kühl schleifende CBN das Rand-
zonengefüge kaum beeinflusst.

Beispiele für CBN-Körnungen (GE)

CBN als Schleifmittel kommt insbesondere bei folgenden Einsatzfällen in Frage:

  • Schleifen von hochlegierten Stählen, Schnellarbeitsstählen, Warm- und Kaltarbeitsstählen, Einsatzstählen, Vergütungsstählen, Kugellagerstählen, Federstählen und Guss
  • Schleifen von Stelliten sowie von Nickel-, Chrom-, Titan- und Kobalt-Superlegierungen

Beispiele für CBN-Schleifscheiben

Klicken für größeres BildKlicken für größeres Bild

Galvanisch gebundene CBN-Schleifscheibe nach Kunden-anforderung zum Schleifen von PKW-Kurbelwellen
(14LL1 600/25 mm)

14A1 >

Keramisch gebundene CBN-Schleifscheibe nach Kunden-anforderung zum Schleifen von PKW-Nockenwellen
(14A1 400/17/5 mm)

Keramisch gebundene CBN-Schleifscheibe nach Kundenanforderung zum Schleifen von ebenen Präzisionsteilen für die Automobilindustrie
(1A2 716/196/5 mm)

Kunstharzgebundene CBN-Schleifscheibe nach Kundenanforderung zum Schleifen von ebenen Präzisionsteilen für die Automobilindustrie
(1A2 445/120/5 mm)   

Zertifiziert nach
DIN EN ISO 9001

Diamant-Gesellschaft Tesch GmbH

                                                       © 2018 Diamant-Gesellschaft Tesch GmbH.  Alle Rechte vorbehalten.